Neuigkeiten

Die Medizinische Klinik IV informiert

Ein Jahr ambulante Herzkatheteruntersuchungen

Am 1. Juli 2018 wurde in der Medizinischen Klinik IV eine neue tagesambulante Einheit eröffnet und der Startschuss für die ambulante Kardiologie gesetzt. Etwas Vergleichbares gab es bis zu diesem Zeitpunkt nicht.

Die Einheit mit sechs Plätzen begleitet die Patienten, die früher einen längeren stationären Aufenthalt benötigt hätten, montags bis freitags bei ihren kardiologischen Untersuchungen. Neben Herzkatheteruntersuchungen können dies auch Kardioversionen bei Vorhofflimmern sowie kleinere operative Eingriffe wie Schrittmacheraggregatwechsel sein.

Die Patientenaufnahme erfolgt vormittags in speziell hierfür vorgesehenen Räumen. Durch eine zeitlich gestaffelte Terminvergabe lassen sich längere Wartezeiten für die Patienten vermeiden. Zur Untersuchung kommen die Patienten danach in den Bereich der Tagesbetreuung. Hier bleiben sie von der Vorbereitung für die anstehende Untersuchung, über die Nachsorge bis hin zur Entlassung am selben Tag und sind bestmöglich versorgt. Sollte sich während der Untersuchung die Notwendigkeit für einen stationären Aufenthalt ergeben, kann der Patient jederzeit aus dem ambulanten Bereich in den vollstationären Bereich übernommen werden.

Das Konzept der neuen Einheit ging in vollem Umfang auf. Über 1.000 zufriedene Patienten konnten in dieser Form im zurückliegenden Jahr in der ambulanten Kardiologie versorgt werden. Dank optimaler Abläufe, kurzer Wartezeiten sowie der unmittelbaren Nähe zur Chest Pain Unit (CPU) und der Intensivstation sind die Patienten optimal betreut.

Das Team der ambulanten Kardiologie kümmert sich darüber hinaus um das Belegungsmanagement des gesamten Medizinischen Klinik IV sowie um die Terminierung der stationären Untersuchungen. 
 

Petra Geiger
Autor: Petra Geiger