Ärzte, Dienstleister, Therapeuten, Verwaltung

Raus aus dem Hamsterrad – aber wie?

Der Anspruch" immer schneller, immer mehr, immer weniger Zeit …" lassen das Empfinden von Lebensqualität häufig auf ein Minimum schrumpfen. Wir empfinden häufig Druck, werden auf Dauer unzufrieden und schlimmstenfalls sogar krank.

Wie können wir in einer Zeit, in der wir hohen Anforderungen an Flexibilität, Veränderungsbereitschaft und zeitlichem Druck ausgesetzt sind, wieder zur Ruhe und Gelassenheit finden, um Kraft zu schöpfen für die Aufgaben des Alltags? Wie bleiben uns die Lebensfreude und eine gesunde Lebensbalance erhalten?

Auf diese Fragen werden wir in diesem Seminar Antworten finden.

Die TeilnehmerInnen lernen die wesentlichen Inhalte der Stresstheorie und die Folgen von nicht bewältigtem Stress kennen.

Durch Reflexion ihrer Alltagssituationen und der eigenen inneren Einstellungen wissen Sie, was Ruhe und Gelassenheit fördert.

Sie üben verschiedene Entspannungstechniken und finden Zugang zu den inneren und äußeren Kraftquellen.

  • Theorien aus der Stressforschung
  • Achtsamkeitsübungen und Entspannungstechniken
  • Wiederentdecken von persönlichen Ressourcen

Bitte kommen Sie in bewegungsbequemer Kleidung.

Veranstaltungszeitraum

- 18. Juli 2019 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Haus F, 1. OG, Seminarraum 2

Referent

Iris Zechiel

Teilnahmegebühr

€ 110,00

Jetzt Anmelden